Netzwerktreffen für Traumapädagog/innen 2019 - Veranstaltungsnummer 19010
 
   


Wie sag ich es nur?
Traumasensible Gesprächsführung und -beratung

Eine der immer wiederkehrenden Aufgaben pädagogischer Fachkräfte in allen Bereichen der Jugendhilfe ist es, Gespräche zu führen: mit Kindern, Jugendlichen, Eltern, mit Familien oder in Schule, Jugendamt, mit kooperierenden KollegInnen oder TherapeutInnen.
In der Traumapädagogik gibt es dazu drei unterstützende Bausteine: Psychoeduktion, ExpertInsein, Transparenz. In der Fortbildung werden wir systemische und traumasensible Gesprächsführungen mit Kindern und Erwachsenen kennen lernen und praxisorientiert miteinander üben. Die Grundlage einer traumasensiblen Gesprächsführung ist eine traumapädagogische Grundhaltung, die mir ermöglicht, mich vom Gegenüber im Gespräch führen zu lassen, ohne dabei die Führung abzugeben. Wie das geht, werden wir miteinander heraus finden. Wie führen wir Gespräche mit Einzelnen, in Gruppen und Familien? Welche Haltungen sind dabei hilfreich und notwendig? Ein weiteres Thema der Fortbildung sind die Rahmenbedingungen für gelingende Gespräche, weil es oft strukturelle Bedingungen sind, die einen guten Kontakt verhindern.

Voraussetzungen für die Fortbildung: viel Lust auf Rollenspiele in Kleingruppen und sich in Gesprächsführung zu probieren.


Referentin:
Hedi Gies - Leiterin des Institut Trauma und Pädagogik in Mechernich Firmenich (Deutschland),
Jg. 1961
Dipl. Sozialpädagogin
Systemische Familienberaterin und Systemische Familientherapeutin (IFW),
Supervisorin
(DGSv), Traumafachberatung
Weiterbildnerin in freier Praxis
Langjährige (Leitungs-)Erfahrung in der Jugendhilfe


Termin:
zweitägiges Seminar
02. Mai 2019 bis 03. Mai 2019
Nähere Informationen folgen!


Seminarkosten:
390,00 Euro inkl. USt inkl. Nächtigung und Verpflegung
340,00 Euro inkl. USt. und Verpflegung, exkl. Nächtigung


Seminarort:
Ratscher Landhaus
8461 Ratsch a.d. Weinstrasse, Ottenberg 35
www.ratscher-landhaus.at

Info und Anmeldung:
ÖTPZ-Traumapädagogikzentrum
Michaela Halper
+43 (0)664/8467660
oder m.halper@traumapaedagogik.at


 
 
 
Blättern Sie jetzt bequem online in unserem Aus- und Weiterbildungskatalog und verschaffen Sie sich so einen Überblick über unser Angebot.

Aus- und Weiterbildungskatalog
© 2016 traumapaedagogik.at | designed by powerminds.at